eine leckere Fruchttarte

by - August 09, 2016

Hallihallo zusammen

Heute habe ich wieder einmal gebacken. Es ist eine tolle Sache. Ich produziere mit meinen eigenen Händen etwas aus einfachen Dingen wie Mehl, Zucker und Eiern. Es ist faszinierend, wie der Mix aus verschiedenen Zutaten eine wunderbare Leckerei ergibt.
Ich liebe Backen so sehr!

In diesem Post zeige ich euch ein Rezept für eine leckere Fruchttarte. Die benötigten Zutaten für Teig, Vanillecreme und Garnitur habe ich euch natürlich auch notiert.

für ca. 250 g Teig (für eine Form mit ca. 20 cm Durchmesser)
  • 115 g gesiebtes Mehl
  • 50 g Butter in Stückchen
  • 25 g Puderzucker
  • ein Eigelb
  • eine halbe Vanilleschote
  • ein Ei und ein EL Milch zum Bestreichen
  • Butter um die Form einzufetten
 für die Vanillecreme
  • eine Vanilleschote
  • 500 ml Vollmilch
  • 5 Eigelb 
  • 125 g Zucker
  • 45 g Mehl
  • ca. 120 ml Vollrahm
für die Garnitur
  • frische Beeren und Früchte nach Wunsch
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

  1. Das Mehl und die Butter fein bröselig verreiben, den Puderzucker dazugeben und eine Mulde bilden. Das Eigelb mit der Vanille vermischen, in die Mulde geben und alles zu einem weichen Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und eine Stunde kühlen. Danach den Teig gut dünn ausrollen und die Tarteform leicht einfetten. Den dünnen Teig in Form geben und mit einer Gabel mehrmals in den Boden stechen. Der Teig muss nochmals zirka eine halbe Stunde ruhen.
  2. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und den Teig 20 Minuten backen. Danach den Teig auskühlen lassen. Die Milch mit der Butter vermischen und den Tarteboden damit bestreichen.
  3. Für die Vanillecreme das Vanillemark mit der Milch verrühren und bei mittlerer Hitzekurz vor dem Siedepunkt erwärmen. Die Eigelbe mit dem Zucker zu einer sehr cremigen, hellen Masse aufschlagen. Das Mehl vorsichtig untermischen. Die Hälfte der Milch unter ständigem Rühren zur Ei-Zucker-Mischung geben. Alles zusammen zu der restlichen Vanillemilch zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Sobald der Siedepunkt erreicht ist, die Creme noch kurz kochen lassen. In ein Gefäss geben und ein Stück Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und kühlen lassen.  
  4. Den Rahm steif schlagen und mit 300 g Vanillecreme vermischen.
  5. Die Vanillecreme auf den Tarteboden geben, garnieren und mit Puderzucker bestäuben.
Teig mit der Eigelb-Vanillemischung in der Mitte.
Vanillecreme noch ohne Milch
Tartboden mit den Löchern der Gabel
fertige Tarte
 Sieht sie nicht toll aus?

Das Rezept für für diese Fruchttarte habe ich aus den Buch "Myriams Kuchen,  Tartes & Co" von Myriam Zumbühl. Es ist 2013 beim AT Verlag  erschienen und kann hier für CHF 32.90 erworben werden.

You May Also Like

0 Comment(s)